Die WM vor Augen: Daniel Javurek, einer von zwei Eismeistern des Thüringer Wintersportzentrums, bei der Kontrolle der Kurvenradien. Foto: Ronny Knoll
Die WM vor Augen: Daniel Javurek, einer von zwei Eismeistern in der LOTTO Thüringen EISARENA Oberhof, bei der Kontrolle der Kurvenradien. Foto: Ronny Knoll

LOTTO Thüringen EISARENA glänzt mit WM-Eis

Bereit für den Saison-Höhepunkt: Frisch vereist und bestens präpariert zeigt sich die Rennschlittenbahn in der LOTTO Thüringen EISARENA Oberhof dieser Tage. Nach einer milden und äußerst stürmischen Wetterlage rund um den Jahreswechsel wurde die knapp drei Zentimeter dicke Eisschicht der traditionsreichen Anlage neu aufgebaut, um den weltbesten Kufensportlern bereits ab der kommenden Woche beste WM-Bedingungen zu bieten.

Oberhof (09.01.23) – Nach gut einwöchiger Vereisungspause kehrt die Rennschlittenbahn in der LOTTO Thüringen EISARENA Oberhof zurück in den Trainingsbetrieb. Ab Dienstag, 14.00 Uhr stehen die ersten Fahrten auf der 1.354,5 Meter langen Kunsteisbahn auf dem Programm. „Letztlich haben wir uns bewusst dazu entschieden, die Bahn mit Blick auf die bevorstehenden Weltmeisterschaften neu aufzubauen. Wir wollen allen Sportlerinnen und Sportlern zum Saison-Höhepunkt die bestmöglichen Bedingungen bieten und haben auch an uns selbst einen hohen Anspruch“, sagt Jörg Peter, technischer Betriebsleiter des Zweckverbandes Thüringer Wintersportzentrum Oberhof. „Dieser Vorgang ist keineswegs unüblich, da die richtige Bahnpräparation so wesentlich schneller und vor allem effektiver umgesetzt werden kann.“

Aufgrund der milden und stürmischen Wetterlage rund um den Jahreswechsel wurde die Vereisung in der Vorwoche zurückgefahren. In den vergangenen vier Tagen wurde die Anlage durch die Bahncrew bereinigt und die knapp drei Zentimeter dicke Eisfläche neu erzeugt. Im Winterbetrieb erfährt die modernisierte Kunsteisbahn täglich zwei Präparierungsphasen, welche die Eisbearbeitung sowie die technische Funktionalität beinhalten.

Vom 17. bis 22. Januar findet in der LOTTO Thüringen EISARENA die Internationale Trainingswoche (ITW) statt, zu der bislang 20 Nationen gemeldet haben. Unmittelbar im Anschluss wird Oberhof zum vierten Mal Ausrichter von Rennrodel-Weltmeisterschaften (23. bis 29. Januar 2023) sein. (rk)